Für die Regionale Solarkampagne wurde der Schwalm-Eder-Kreis vom damaligen Hessischen Umweltminister Wilhelm Dietzel beim Wettbewerb Energieland Hessen ausgezeichnet.

 

minister2

Mit der Regionalen Solarkampagne im Schwalm-Eder-Kreis, deren Schirmherr Landrat Frank-Martin Neupärtl war, haben wir es gemeinsam mit unseren Partnern aus dem Handwerk, der Industrie und den Berufsschulen geschafft, dass der Schwalm-Eder-Kreis bei der Nutzung der thermischen Solartechnik eine führende Position in Hessen übernommen hat. So hat die Auswertung ergeben, dass im Schwalm-Eder-Kreis etwa dreimal mehr Solaranlagen installiert worden sind als im Bundesschnitt.

Durch diese Solaranlagen werden jedes Jahr erhebliche Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid weniger im Schwalm-Eder-Kreis erzeugt. Somit leisten wir einen Beitrag zum Klimaschutz.

Gleichzeitig wurden durch die Installation der Solaranlagen erhebliche Investitionen ausgelöst. Diese Summe kommt hauptsächlich dem regionalen Handwerk zugute. Weiterhin hat dieses Projekt dazu geführt, dass die Menschen im Schwalm-Eder-Kreis jährlich mehr Geld im Geldbeutel haben, denn die Sonne schickt ihnen keine Rechnung.

Die Urkunde für diese Auszeichnung finden Sie hier