Schwalm-Eder-Kreis informiert mit weiterer Ausstellung über energetische Gebäudesanierung

In der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises kann derzeit die Ausstellung „Energiesparen im Altbau“ besichtigt werden. Die Ausstellung ist ein Angebot der Hessischen Energiesparaktion (HESA).
Die Ausstellung informiert auf acht Tafeln über die Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Gebäudebestand und kann ab sofort bis zum 20. Dezember in der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises, Parkstraße 6, 34576 Homberg (Efze), zu den normalen Öffnungszeiten besichtigt werden.
Erläutert werden die Effekte von Energiesparmaßnahmen am Beispiel eines Einfamilienhauses. Die Ausstellung verdeutlicht, dass Energiesparen im Altbau in der Regel wirtschaftlich ist und vor allem die Behaglichkeit im Haus erhöht. Interessierte können sich über verschiedene Möglichkeiten informieren, die die eigenen vier Wände zu einem Energiesparhaus werden lassen.

Energieimpulsberatung
Begleitend zur Ausstellung bietet der Schwalm-Eder-Kreis in Kooperation mit der Hessischen Energiesparaktion (HESA) ein individuelles und kostenloses Beratungsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises zu den Themen energetische Gebäudesanierung und Energieeffizienz an. Diese sogenannte „Energieimpulsberatung“ berät sowohl Hauseigentümer als auch Mieter zu den Themen energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz, Heizungserneuerung und zum Beispiel Fördermittel. Interessierte können sich unter der Telefonnummer (05681) 775-438 zur Beratung anmelden. Die nächsten Beratungstermine sowie weitere Informationen sind unter www.klimaschutz-schwalm-eder.de (Rubrik: Projekte - Energieimpulsberatung) zu finden.

 Erffnung Ausstellung Altbausanierung 20191127

Eröffnung der Ausstellung Energiesparen im Altbau (v.l.n.r): Klaus Ohlwein (Energieberater und Regionalpartner der Hessischen Energiesparaktion), Helmut Mutschler (Dezernent für Energie und Klimaschutz), Tobias Rimpau (Energiebeauftragter des Schwalm-Eder-Kreises)